Moderne Abruchbagger benötigen keine Abrißbirne

Man denkt ja immer, wenn ein Gebäude abgerissen werden soll, daß dann ein Bagger mit großer Abrißbirne anrückt und das Abrißobjekt laut lärmend in Schutt und Asche legt. Dass dies heutzutage überhaupt nicht mehr der Fall ist, möchten wir Ihnen anhand des unten aufgeführten Videos einmal aufzeigen. Ein Bagger zerlegt darin mit einem Abbruchgreifer relativ leise und sehr präzise das Gasthaus Krone im badischen Sinzheim. Sogar der Durchgangsverkehr, der direkt vor der Baustelle verlief, konnte bei diesen Baggerarbeiten problemlos passieren. Statt Abbruch gibt’s heute Rückbau. Sämtliche Materialen werden bei einer Rückbaumaßnahme separiert und recycled, d.h. einer Weiterverwertung zugeführt.

Abbruchbagger from Lehnhoff Hartstahl on Vimeo.

Baubranche kommt wieder in Fahrt

Im Bauhauptgewerbe von Nordrhein-Westfalen hat nach den kalten Wintermonaten eine deutliche Konjunkturbelebung eingesetzt. Die Produktion lag im März um 2,4 % höher als im gleichen Monat des Vorjahres, wie das Statistische Landesamt am vergangenen Freitag in Düsseldorf mitteilte. Im Tiefbau sei die Bauleistung um 2,8 % gestiegen, im Hochbau um 2,0 %. Vor allem der öffentliche Hochbau legte den Angaben zufolge kräftig zu und verzeichnete Produktionssteigerungen von 10,6 %. Der Wohnungsbau sei um 9,8 % angestiegen, während der gewerbliche und industrielle Hochbau um 5,0 % zurückging. (Auszug)

Quelle: b2b-deutschland.de

Baumaschinenmodelle lockten viele Interessenten an

Die Firma Ickes Bau war in diesen Tagen eine Anlaufstelle für Modellbau-Profis. 40 Modellbauer aus Deutschland, Österreich und Holland rückten an, um eine simulierte Großbaustelle mit ihren handgefertigten Modellfahrzeugen wie Baggern, Planierraupen oder Lkw zu bearbeiten. Die Modelle wogen zwischen acht und 50 Kilogramm und ihr Maßstab reichte von 1:16 bis 1:8. Schon im letzten Jahr kamen 35 Teilnehmer zu dieser Veranstaltung. Die Veranstaltung fand in diesem Jahr zum fünften Mal statt. In einem weiteren Bereich zeigte dann die Firma Ickes Teile ihres eigenen “realen” Maschinenparks. Interessierte konnten sich von den Maschinisten der Firma an den entsprechenden Geräten einweisen lassen, um dann selbst einmal “Hand anlegen zu können”. (Auszug)

Quelle: gelnhaeuser-tageblatt.

Bagger versinkt im Boden

Im Hamburger Stadtteil Schnelsen ist ein Bagger buchstäblich im Boden versunken. Dieser sollte eigentlich beim Bau eines Wohnhauses helfen, bis der Bagger selbst in eine missliche Lage geriet und im Baggerloch stecken blieb. Da kein Kran eingreifen konnte, wurden die Bauarbeiter erfinderisch und kippten so viel Schutt ins Loch, bis der Bagger von alleine wieder rausrollen konnte. „Der sah nicht so aus, als ob er da so einfach wieder herauskäme. Aber er hat es geschafft – erstaunlich!”, so ein Augenzeuge, der die verzwickte Situation miterlebte.

Quelle (Auszug): Bild.de