Hochhausabriss mit Minibaggern

In Wolfsburg sind die Minibagger los! Insgesamt sollen vier Minibagger ein Hochhaus um 15 Meter kürzer machen, ein normaler Abriss/Rückbau wäre nicht möglich gewesen. Über dem 13. Stock, in 45 Metern Höhe, befinden sich die kleinen Bagger, die das erledigen sollen, was die Großen nicht schaffen. Die obersten Stockwerke, die vom Boden aus nicht erreicht werden können, werden Stück für Stück mit den Minibaggern von oben herunter abgerissen bzw. zurückgebaut. Eine komplette Sprengung wäre zu teuer und ausserdem zu gefährlich für die Anwohner gewesen.
Hier geht’s zum Video

Quelle: NDR

Moderne Abruchbagger benötigen keine Abrißbirne

Man denkt ja immer, wenn ein Gebäude abgerissen werden soll, daß dann ein Bagger mit großer Abrißbirne anrückt und das Abrißobjekt laut lärmend in Schutt und Asche legt. Dass dies heutzutage überhaupt nicht mehr der Fall ist, möchten wir Ihnen anhand des unten aufgeführten Videos einmal aufzeigen. Ein Bagger zerlegt darin mit einem Abbruchgreifer relativ leise und sehr präzise das Gasthaus Krone im badischen Sinzheim. Sogar der Durchgangsverkehr, der direkt vor der Baustelle verlief, konnte bei diesen Baggerarbeiten problemlos passieren. Statt Abbruch gibt’s heute Rückbau. Sämtliche Materialen werden bei einer Rückbaumaßnahme separiert und recycled, d.h. einer Weiterverwertung zugeführt.

Abbruchbagger from Lehnhoff Hartstahl on Vimeo.

Rückbau braucht die richtigen Partner

Abbruchunternehmer Manfred Regenold und Mitarbeiter

Abbruchunternehmer Manfred Regenold und Mitarbeiter

In Herbolzheim sind 90.000 m³ umbauter Raum, der im tragenden Segment aus Stahlbeton und Stahlträgern besteht, zurückzubauen. Gefragt ist dafür Know-how im selektiven Rückbau. Dieses, sowie das passende technische Equipment, bringt die Regenold Abbruch GmbH mit. So schafft das Bühler Unternehmen derzeit Platz für den Neubau eines Seniorenwohnheimes und einer Kindertagesstelle, indem es das ehemalige städtische Klinikum Stück für Stück verschwinden lässt. Die Abbruchspezialisten setzen dabei auf einen Komatsu Bagger PC 450 mit Longfrontausrüstung. An ihrer Spitze entwickelt eine Demarec-Abbruchzange MQP mit 2,5 t Gewicht eine Schließkraft von 90 t. Diesem druckvollen Argument beugt sich die alte Bausubstanz ohne Zagen. Teamplayer des Großgerätes am Boden sind zwei 34 t-Hitachi-Raupenbagger Zaxis 350. Mit in Verschleißresistenz und Eindringverhalten vorbildlichen Lehnhoff Heavy-Duty Tieflöffeln HTL 35 HD ausgestattet, sind die Bagger für das Verladen in einen mobilen Backenbrecher auf der Baustelle und das Umlagern der Abbruchmassen zuständig. Gilt es große Mauerteile nachzuzerkleinern, rüsten die Bagger um, denn dann ist am Ausleger ein Meißel oder ein Betonknacker gefragt, den die Maschinisten freundlich „Brösler“ nennen. Dank des Schnellwechslers Lehnhoff MS 25 SD ist ein rasches Umrüsten gewährleistet.

Seit Mitte der 1970er Jahre schon arbeitet das Bühler Unternehmen erfolgreich mit unseren Anbaugeräten. Auf Effizienz bedacht, rüstete Regenold Anfang der 90er Jahre nach der Markteinführung des Lehmatic-Schnellwechselsystems gleich auch drei seiner Kettenbagger damit aus. Sukzessive wuchs die Lehnhoff-Population im erfolgreichen Abbruch-, Erdbau- und Recyclingunternehmen weiter. Heute stehen 13 Kettenbagger mit Lehnhoff-Schnellwechselsystemen im Regenold-Dienst.